Claudia Mattes

Claudia Mattes PortraitIch wurde 1972 in Wien geboren und bin Mutter einer Tochter.

 

Ich praktiziere Yoga seit 2011 und schloss im Mai 2016 die Hatha Yoga-Ausbildung (RYS 200, Wiener Yogaschule) und im August 2017 die Yin Yoga-Weiterbildung (AKSHARA yoga Institut) ab.

 

Yoga ist mehr als Bewegung, es ist eine Reise zu dir selbst.
SAT NAM (Sanskrit) – die Wahrheit ist in dir selbst. 

 

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine sehr sanfte, meditative, passive Form der Yogapraxis und bildet ein nährendes Gegengewicht zu unserem aktiven, oft stressigen Alltag.

Die Yin-Haltungen im Sitzen oder Liegen werden bis zu fünf Minuten gehalten. Dabei ist die Muskulatur nicht aktiv. Es geht um Hingabe und Loslassen.

Durch das lange Verweilen in den Haltungen kann die Praxis bis in tiefe Schichten des Körper wirken und hat einen intensiven Effekt auf Faszien, Bänder, Sehnen und Gelenke. Verklebungen und Verspannungen werden gelöst.

 

Auf emotionaler und geistiger Ebene führt es zu mehr Gelassenheit, Ruhe und Achtsamkeit.

 

Yin Yoga eignet sich für alle aktiven Menschen und ergänzend zu Sportarten wie Laufen und Fahrradfahren.